Gleichstrom-Schütze, Notausschalter und Li-Ionen-Batteriesysteme

Der Zukunft verpflichtet

Durch den Aufbau der Produktlinie im Bereich der Elektrospeichersysteme und erneuerbaren Energien stellen wir seit dem Jahr 2014 eine fortschrittliche Plattform zur Steigerung der Energieeffizienz in Produktion und Logistik zur Verfügung.

Hierbei verfolgen wir ein ganzheitliches Produktkonzept, das den gesamten Lebenszyklus im Blick hat. Dies bedeutet ressourcenschonende Herstellung, niedrige Energiekosten im wartungsfreien Betrieb, Langlebigkeit, und rückstandsfreie Wiederverwertbarkeit aller Komponenten.

Gegenüber Bleibatterien erreichen wir einen deutlich höheren Wirkungsgrad bei einer mehr als vierfachen Lebensdauer – gleichzeitig sind unsere Lithium-Ionen Batterien emissionsfrei und kommen auch in der Lebensmittel- und Pharmaziebranche zum Einsatz; derzeit testen wir ein Energiepaket im Tiefkühlbereich.

Daneben haben wir auch innerbetrieblich mit zahlreichen Maßnahmen unsere Philosophie des nachhaltigen Wirtschaftens umgesetzt. Bereits der Neubau des Firmensitzes in der Überseestadt 2014 erfolgte unter Ressourcen schonenden Aspekten auf der Höhe der Zeit, angefangen bei der Errichtung als Niedrigenergiegebäude in Holz-Rahmenbauweise.

Eine Solaranlage deckt seit 2017 den kompletten Energiebedarf (20 MW). Die Rückspeisung erfolgt durch eine eigene Batterieanlage. Auch die Batterieinbetriebnahme arbeitet mit Energierückspeisesystem und interner Energieverwertung.

Die Fenster haben die höchste Isolierklasse, die Beleuchtung erfolgt durch eine LED-Anlage mit Lichtsteuerung durch Bewegungssensoren, die auch die einzelnen Arbeitsplätze durch automatische Regulierung optimal angepasst ausleuchtet. Alle Arbeitsplätze sind elektrisch höhenverstellbar und mit neuesten Schreibtischstühlen mit seitlicher Beweglichkeit ausgestattet.

Für die Bewässerung der begrünten Außenanlagen wird eine eigene Grundwasserversorgung genutzt. Auf dem Dachgeschoss sind Bienen angesiedelt, ein Dachgarten ist in Planung. Den Mitarbeiter steht ein eigener Ladepunkt für Elektro-Straßenfahrzeuge zur Verfügung.

Bereits zu 90% haben wir das Ziel des papierlosen Büros umgesetzt, darüber hinaus minimieren wir den Einsatz von Plastik- bzw. Einwegverpackungen sowohl im Bereich Zulieferung als auch im Versorgungsbereich. Wo wir auf deren Einsatz nicht verzichten können, wird Recyclingmaterial eingesetzt oder mit nachhaltigen Lösungen gearbeitet, so z.B. einer Gras-Papier Mischung anstelle von Kunststoff-Füllmaterial, wiederverwertbaren Europaletten statt Einwegpaletten oder mit der Umstellung von Kunststoff-Klebeband auf Nass-Papier Klebeband. Aluminium-Verpackungen des Caterers wurden durch den Vertrag mit der Culina-Kantine abgeschafft.

Die Albright Deutschland GmbH ist außerdem Mitglied bei JobRad und übernimmt sämtliche Wartungs- und Versicherungskosten, um den Mitarbeitern einen Anreiz zum Umstieg auf das Fahrrad bzw. Pedelec zu bieten.